Der Holzrahmenbau

Der Holzrahmenbau hat sich als energie- und flächensparendes Leichtbausystem in den letzten Jahrzehnten etabliert. Er ist hervorragend dazu geeignet, hochwertige und energieeffiziente Gebäude in kurzer Bauzeit wirtschaftlich zu erstellen. Grundlage des Holzrahmenbaus bilden nachwachsende Rohstoffe, durch deren Einsatz endliche Ressourcen geschont werden.

Bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit des Holzrahmenbaus sind die Möglichkeiten der Vorelementierung und Vorkonfektionierung von Bauteilen und Bauelementen von besonderer Bedeutung. Durch die werkseitige Vorfertigung von Wand-, Decken- und Dachtafeln kann in kürzester Zeit der Rohbau ab Oberkante Keller oder Bodenplatte erstellt werden.

Die Bauzeiten reduzieren sich nochmals durch die werkseitige Montage der inneren und äußeren Bekleidung, durch den Einbau von Fenstern und Türen oder durch die Vorfertigung kompletter Raumzellen.

Innerhalb von nur einem Tag kann ein Holzrahmenbau so weit errichtet werden, dass er wind- und regendicht ist. Die weiteren Ausbauarbeiten können anschließend in trockener und witterungsunabhängiger Umgebung ausgeführt.